Stadtteilfest des Rostocker Nordwestens 2005 im Fischerdorf

(Evershagen, Lütten Klein, Lichtenhagen)

Sonnabend Nachmittag (Kurzbericht / Einschätzung):
Am ersten September-Wochenende (02. - 04.2005) fand wieder ein Stadtteilfest im Park zwischen Evershagen und Lütten Klein statt.
Es ähnelte dem des Vorjahres.
Am Sonnabend (für die anderen Tage ist keine Info vorhanden) waren einige kostenlose Betätigungsmöglichkeiten für Kinder vorhanden.
Die Menge der permanent beteiligten Vereine war etwa an einer Hand abzählbar (zu sehen waren u.a.: Institut Lernen & Leben e.V. Rostock -Träger des Stadtteil- und Begegnungszentrum Evershagen SBZ-, Charisma -Verein für Frauen und Familie, IN VIA Kath. Mädchensozialarbeit ROSTOCK e.V., Jugendwohnen Hansestadt Rostock e.V. -Träger des Jugendklub "Pablo Neruda"), dies ist einfach nur peinlich, wenn man die Beteiligung von drei Stadtteilen berücksichtigt und die Menge der dort (zu Dutzenden) vorhandenen Vereine betrachtet.
Die in den Jahren zuvor anwesende Feuerwehr mit ihrer Technik-Präsentation war zum Zeitpunkt der Berichterstattung in einem Einsatz und konnte deshalb vorübergehend nicht auf dem Stadtteilfest anwesend sein.
Organisatorisch hat das Stadtteilfest dringend Verbesserungsbedarf (die Öffentlichkeitsarbeit ist so "gut", daß die Ostseezeitung am Freitag das vom Veranstalter "Fischerdorffest" genannte Stadtteilfest als "Fischerfest" -welches jedoch das Stadtteilfest von Reutershagen ist- bezeichnete).
Weiterhin hat dieses Stadtteilfest nach Abschluß bisher keine Erwähnung in der Lokalpresse (die OZ betreffend, für die NNN liegt keine Info vor) gefunden, was angesichts des Gesamterscheinungsbildes auch nicht verwundert.
Große Erwartungen für die Zukunft des Stadttilfestes gehen in Richtung des SBZ Evershagen, welches dieses Jahr erstmalig beteiligt war und das Potenzial hat, die Vorbereitung und Durchführung des nächsten Stadtteilfestes (ausgehend von den Erfahrungen des jetzigen) zu optimieren.

Bilder

Gibt es natürlich auch, dies wird jedoch noch wegen anderer (wichtigerer) Projekte "etwas" dauern.

Presse

Mangels anderer Quellen folgend einige Informationen aus der Ostseezeitung:

Wochenendausgabe, 06. August 2005  |  Hansestadt Rostock

Programm für Fischerdorffest steht

Lütten Klein Vom 2. bis 4. September steigt das Fischerdorffest. Vertreter der Stadtteile Lütten Klein, Evershagen und Lichtenhagen organisieren die Sause nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr auch diesmal wieder gemeinsam mit der Goliath Show & Promotion GmbH. "Wir haben erhebliche finanzielle Probleme, weil uns viele Sponsoren abgesprungen sind", sagt Gabriele Bolz, Lütten Kleins Ortsbeirats-Chefin.

Dennoch erwarten die Besucher zahlreiche Höhepunkte. Laut wird's zur Eröffnung am Freitag ab 19 Uhr: Dann stehen Heavy Metal und Hard Rock auf dem Programm. Ganz im Zeichen der Familie steht dagegen der Sonnabend. Um 11 Uhr ist die offizielle Eröffnung geplant, das anschließende Bühnenprogramm gestalten Vereine des Nordwestens. Abends gibt's ein Feuerwerk und die Band Skyline sorgt für Stimmung. Der letzte Festtag startet um 10 Uhr mit einem Frühschoppen, später spielen das Blasorchester Tessin und Heide Mundo.

J. K.


Wochenendausgabe, 14. Mai 2005  |  Hansestadt Rostock

Dorf mit der wohl kürzesten Geschichte

Lütten Klein

Möglicherweise ist es das Dorf mit der kürzesten Geschichte. 30 Jahre ist es her, dass auf den Reißbrettern der Planer das kleine Ensemble aus schilfgedeckten Fachwerkhäusern entstand. Heute gibt es ein "Förderzentrum am Fischerdorf", eine Seniorenwohnanlage "Am Fischerdorf" und einen Fischerdorf-Park. Nur das Fischerscherdorf selbst, das gibt es nicht mehr.

Rostocker, die in den 70er- und 80er-Jahren im Nordwesten der Stadt gelebt haben, erinnern sich bestimmt an viele Spaziergänge, die sie in den etwas anderen Teil ihrer Plattenbau-Wohngebiete führte. Fast so viele Gaststätten wie Häuser gab es im Fischerdorf. Gastronomie, wie sie so vielfältig und konzentriert weder in Lütten Klein noch in Evershagen zu finden war.

Dass dieses Stück Auflockerung zwischen den beiden Stadtteilen überhaupt in Angriff genommen wurde, hat mit der Laune der Natur zu tun, die dafür sorgte, dass zwischen Warnemünde und Schutow nicht durchgängig brauchbarer Baugrund zur Verfügung stand. Zu aufwändig wäre die Gründung gewesen, und so haben sich die Planer darauf beschränkt, die Stadtteile da zu errichten, wo es ohne zusätzlichen Aufwand möglich war. Die feuchteren Zwischenflächen luden somit quasi ein, sie zu Wohngebietsparks zu machen. Die ersten Bäume im heutigen Fischerdorfpark wurden bereits 1972 gepflanzt, die fünf Katen entstanden 1975. Zunächst waren sie ein Treffpunkt für junge Familien, die in regelrechten Scharen ins Dorf strömten.

Mit dem langsamen Niedergang der Gaststättenkultur in diesem Gebiet mied dieses Publikum jedoch mehr und mehr das Areal, sodass sich schließlich nur die etwas derbere Version der Kneipenkultur im Fischerdorf hielt.

Auf dem Platz vor dem Fischerhausensemble schlugen oft Zirkusse ihr Zelt auf. Einige Winter war auf einer Spritzeisbahn sogar kollektiver Schlittschuhlauf angesagt. Eine Ausleihstation für Freizeitsportgerät gab es im Dorf ebenfalls über mehrere Jahre hinweg.

Nach der Wende brannten die Fischerkaten nacheinander alle nieder, der letzte 1999. Inzwischen ist auch der "Dorfplatz" wieder in fester Hand von Büschen und Bäumen. Mit großem Aufwand wird der 34 Hektar große Park aber durch die Stadtgärtner erhalten. Die Menschen aus den angrenzenden Wohngebieten haben ihn wieder angenommen wenngleich er heute weder den damals so beliebten Kasseler-Broiler noch das Glas Bier zu bieten hat. Außer bei einigen Höhepunkten freilich. Wie in diesem Jahr beim Tanz in den Mai, und bereits seit einigen Jahren schon bei den gemeinsamen Stadtteilfesten der Lütten Kleiner und Evershäger.

ACHIM TREDER


Veranstaltungsfotos

anderer Stadtteilfeste Stadtteilfest 2005 Biestow / Südstadt (demnächst)
Fischerfest 2005 - 42. Stadtteilfest von Reutershagen
Stadtteilfest 2005 in Schmarl (Dorf)
blaumachen 2005 - 9. Stadtteilfest der KTV (Kröpeliner Tor Vorstadt)
Stadtteilfest des Rostocker Nordwestens 2004
Fischerdorffest 2003 - Stadtteilfest von Evershagen und Lütten Klein
Fischerdorffest 2002 - Stadtteilfest von Evershagen und Lütten Klein
Stadtteilfest Evershagen 2001
Lampionumzug: Evershagen / Lütten Klein 2005
Lichtenhagen 2005
Evershagen / Lütten Klein 2003


Stadtteilfeste leben vom Mitmachen!

Änderungen werden nach Möglichkeit veröffentlicht. aktualisiert:  Oktober 2005  

Startseite   •    Inhaltsverzeichnis   •    Impressum

eXTReMe Tracker